Geheimnisvolle Boxen: Guerilla Marketing für die Postgalerie Karlsruhe

Bei Nacht und Nebel waren unserer Promoter unterwegs und haben in Karlsruhe kleine Köder ausgelegt. Zusätzlich wurden diese während der Haupteinkaufszeit face-to-face an Passanten verteilt. Die Köder sollten Kunden im Rahmen einer Guerilla Marketing Kampagne in die nahegelegene Postgalerie locken…

effektive Werbung für Einzelhändler in B-Lagen

Die Postgalerie liegt etwas abseits der Haupt-Passantenströme in der Karlsruher Innenstadt und muss mitunter zusehen, dass sie  nicht ins Abseits gerät – im wörtlichen Sinne. Unsere Aufgabenstellung lautete daher: konzipiert uns eine tolle, aufmerksamkeitsstarke und charmante Werbeaktion, die uns Besucher in die Galerie spült. Am besten noch möglichst viele neue Besucher, die unsere Galerie und die Einzelhandelsmieter nicht ohnehin schon regelmäßig besuchen. Gesagt, getan!

Unsere Idee war, an zwei Seiten anzusetzen. Einerseits eine auffällige Aktion im weiteren Umfeld der Galerie zu launchen um Passaten aus den entfernteren Winkeln der Stadt anzulocken. Und andereseits einen unmittelbaren Umsatzimpuls für die beteiligten Mieter zu schaffen. Direkt vor Ort. Und wie man an den Fotos erkennen kann, hat unsere Guerilla Marketing Idee tatsächlich prima funktioniert. An unserer Ationsfläche in der Galerie standen die Kunden permanent Schlange.

Guerilla Marketing mit Köder-Effekt

Unsere Köder, die geheimnisvollen Boxen, waren im Prinzip einfache Pappschachteln. Günstig in der Produktion, um im Sinne von Kosten/Nutzen auf eine gute Reichweite zu kommen. Allerdings waren die Boxen toll designt und mit einer ausgefallenen, speziell von uns entwickelten Faltmechanik versehen. Man konnte diese wie eine Geschenkverpackung aufklappen und erhielt eine sternförmige Grundform. Die Pappschachteln selber waren zwar leer, jedoch gab es eine Überraschung im Inneren. Jede Box war mit einem individuellen Gewinncode und erklärendem Text versehen. Den Gewinncode konnte der Empfänger dann auf unserer Promotionfläche in der Postgalerie abscannen lassen und bekam, je nach Glück, einen tollen Gewinn.

Werbeaktion als direkter Umsatzbringer

Als Hauptpreise gab es – und hier war dann unser Ansatz der direkten Umsatzimpulse verborgen – hochwertige Gutscheine der Mieter der Postgalerie. Von Douglas über Tchibo bis Primark war da alles dabei. Die beteiligten Mieter/Händler hatten somit viele Hundert Kunden auf der Fläche, die von außerhalb kamen und durch den Gutschein – mit Mindesteinkaufswert versteht sich – direkt zusätzlichen Umsatz generiert haben. Und dieser Umsatzimpuls hatte es in sich, die Rücklaufquote der Boxen lag bei sagenhaften 40%! Die beteiligten Mieter, und unser Kunde Postgalerie als Initiator, waren mit der Aktion sehr glücklich. Ein Follow-Up ist bereits in Planung.

 

Projekt Details:

14. Oktober 2016
Guerilla-Marketing, Promotion

Sharing